Die deutsche Schlagermusik erlebte in den 20er und 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts eine Blütezeit: originelle und anspruchsvolle Musik sowie geistreiche Texte prägten die Revuen und Shows der großen Städte wie Berlin, Hamburg oder München. Sie gaben das Lebensgefühl dieser Zeit wieder, sind aber auch heute noch verblüffend aktuell. Eine Auswahl aus den schönsten - bekannten als auch unbekannten - Schlagern dieser Zeit beinhaltet dieses Programm.

Hier einige Klangbeispiele, gesungen vom Grammophonisten, z.T. mit "Grammophon-Special-Effect":
   Herr Ober, zwei Mokka! -- download
   Mein kleiner grüner Kaktus -- download
   Schöner Gigolo, armer Gigolo -- download
(klicken Sie zum direkten Hören auf den Pfeil oder zum Abspielen in einem anderen Programm auf "download")

Ankündigung im Format A4/hoch (pdf-Datei)
Ankündigung im Format A4/quer (pdf-Datei)


Das Weihnachtsprogramm besteht aus klassischen deutschen Weihnachtsliedern, die zum Mitsingen einladen. Wenn gewünscht oder passend zum Rahmen, können auch internationale Weihnachtslieder in das Programm aufgenommen werden.

Ankündigung im Format A4/hoch (pdf-Datei)
Ankündigung im Format A4/quer (pdf-Datei)


Sie erhalten vorab eine Liste mit den verfügbaren Platten und lassen die Zuhörer entscheiden, welche Titel gespielt werden sollen. Besondere Wünsche - z.B. für Jubilare - können gern berücksichtigt werden und vielleicht lässt sich die eine oder andere Platte noch auftreiben, auch wenn sie nicht auf der Liste steht..

Liste auf Anfrage erhältlich


Dieses Programm lässt bekannte Operettenmelodien von Johann Strauß bis Franz Lehar erklingen, vom Grammophon gespielt oder vom Grammophonisten selbst gesungen.

Ankündigung im Format A4/hoch (pdf-Datei)
Ankündigung im Format A4/quer (pdf-Datei)


Die klassische Musik ist natürlich eine Herzensangelegenheit des Grammophonisten, der ja diplomierter klassischer Bassbariton ist. Von Mozarts "Kleiner Nachtmusik" bis Verdis großen Opern, dargeboten von den besten Interpreten der Schellackzeit Enrico Caruso, Joseph Schmidt oder Benjamino Gigli: lassen Sie sich überraschen, wie unterhaltsam auch die sogenannte "ernste" Musik sein kann.

ab Oktober 2013


Eine Ausnahme bei den Programmen des Grammophonisten stellt die deutsche Musik der Nachkriegszeit dar, welches sich auch in der Überschrift niederschlägt. Es ist das einzige Programm, in welchem der Grammophonist - bislang - selbst nicht singt, da er einfach keine für ihn geeigneten Stücke gefunden hat. Dafür aber kommen Vico Torriani, Caterina Valente, Freddy und viele andere umso ausgiebiger zu Gehör..